Ausbildungsprogramm NRW 2020 – ein voller Erfolg, trotz Corona!

Das IMBSE hat die Akquisephase im Ausbildungsprogramm NRW erfolgreich abgeschlossen. Trotz der Sorgen, die so manche Unternehmen angesichts der Corona-Pandemie haben, sind seit Juni 2020 von 84 möglichen neuen betrieblichen Ausbildungsplätzen bereits annähernd 70 Plätze besetzt. Die Agenturen für Arbeit im Rhein-Kreis Neuss und im Kreis Wesel haben rund 230 Ausbildungsinteressent*innen angesprochen und den Programmteams des IMBSE in den beiden Zielregionen benannt.

Im Rahmen der Erstgespräche mit den Jugendlichen kristallisierten sich die Ausbildungswünsche und die Motivationslage heraus. Somit konnte die Suche nach passenden Ausbildungsunternehmen erfolgen.

„Wir sind relativ sicher, dass wir alle Plätze im Programm besetzen können,“

sagen die beiden IMBSE-Koordinatorinnen, Lea Gentemann und Laura Ast. Schließlich sind aktuell noch viele Ausbildungsinteressierte in Probearbeitsphasen und werden noch weitere Verträge unterschreiben. Zudem kann bis Januar 2021 an der Besetzung freier Plätze gearbeitet werden. Unterstützend wirken dabei die monatlichen Zuschüsse, die im Ausbildungsprogramm für die zusätzlich ausbildenden Unternehmen möglich sind. Immerhin können Betriebe bis zu 24 Monate einen Zuschuss in Höhe von jeweils 300,-€ erhalten. Maximal sind es also 7.200,-€, auf die ein Betrieb Anspruch hat.

Die Finanzmittel werden über das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW sowie den Europäischen Sozialfonds bereitgestellt.

Kommende Veranstaltungen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.